Christliche Kultur Äthiopiens
Maltradition
Darstellungsregeln

Die Darstellungsregeln

  • Heilige (und Äthiopier) werden frontal oder im Dreiviertelprofil dargestellt.
  • Blickregel: Schlechte Menschen (und Ausländer) im Profil - der 'böse Blick'!
    Im Bild "Jesus und die Jünger" ist Judas im Profil dargestellt
  • Fast immer sind die Heiligen und Äthiopier hellhäutig.
  • Heilige Personen und wichtige Attribute werden größer
  • als andere/anderes dargestellt,
  • Stifterfiguren oft liegend.
  • Gesichter tragen keine individuellen Züge, die dargestellten Personen werden durch die Beschriftung benannt.
  • Heilige werden auch durch Symbole wie Tiere etc. kenntlich.
  • Es gibt keine Perspektive, erst in späterer Zeit Anklänge an Landschaft.

Die Ikonographie orientiert sich zwar deutlich an der byzantinischen Tradition, bringt aber äthiopische Elemente ein und schafft etwas unverwechselbar Eigenes.

Annegret Marx im März 2007

Jesus und die Jünger: Judas im Profil!
Gäbrä Mänfäs Qeddus - typische Darstellung des Heiligen
Geschichte Kreuze Buch- Maltradition Arbeiten von A. Marx Feste Diaspora